Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Zweiter Durchgang der Leitungsfortbildung PASS

21.12.2016. Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang der 1. trägerunabhängigen Leitungsfortbildung PASS gibt es nun seit Dezember 2016 bis Juni 2017 einen weiteren Durchgang der Leitungsqualifizierung PASS geben. Die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind am 01. Dezember mit dem 1. Modul der Qualifizierung gestartet. Zielgruppe des zweiten Durchgangs sind wieder Leitungskräfte mit Personalverantwortung in der gemeinwohlorientierten Weiterbildung. Auch stellvertretende Leitungen oder Personen, die sich auf die unmittelbare Übernahme einer Leitungsfunktion vorbereiten, können an der Maßnahme teilnehmen. Voraussetzung ist die Zustimmung des Arbeitgebers. Teilnahme-Interessierte, die jetzt nicht zum Zuge kommen, werden auf die Warteliste für einen weiteren Durchgang im Jahr 2018 gesetzt.

Mit dabei ist als Kooperationspartner wieder der Gütesiegelverbund Weiterbildung e. V. Das bewährte Trainerteam - Stephanie Frenzer und Johannes Massolle von der Unternehmensberatung MOVE in Münster - ist ebenfalls wieder mit an Bord.

Regionalkonferenz NRW am 03. März 2017

Unter dem Titel "Grundbildung im digitalen Wandel" findet am 03. März 2017 in Hamm eine Regionalkonferenz zu digitalen Medien in der Grundbildung statt. Ziel ist es, den Informations- und Wissenstransfer zwischen regionalen sowie europäischen Impulsgebern und Praktikern zu intensivieren. Die Konferenz wird organisiert vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, dem Volkshochschulverband NRW, dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE Bonn), der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule NRW (QUA-LiS NRW) und der Nationalen Koordinierungsstelle Europäische Agenda Erwachsenenbildung. Hier finden Sie weitere Informationen zu Programm und Anmeldung.

Lernplattform

Die Supportstelle Weiterbildung setzt in ihren Qualifizierungsangeboten das Learning-Management-System Moodle ein. Moodle ermöglicht asynchrones Lernen und Arbeiten zu Zeiten, die den Lernenden entgegenkommen. Zudem wird die Kollaboration der Teilnehmenden und Tutoren gefördert und der Erwerb von Medienkompetenz angeregt.

Hier finden Sie den Zugang zu Moodle:

Zugang zu Moodle

Referenzmodell des Landes überarbeitet

Das Qualitätsmanagement-Modell nach Gütesiegelverbund Weiterbildung, das sich als dialog- und entwicklungsorientiertes QM-Modell bewährt hat, wurde unter Einbeziehung von Praktiker/innen aus den Einrichtungen, Gutachter/innen, des Fachbeirats sowie der Hinzuziehung von Experten aus der Fachwissenschaft überarbeitet.

Infoveranstaltung zum Berichtswesen Weiterbildung

21.01.2017. Am Dienstag, den 31.1.2017, informieren das Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW) sowie die Supportstelle Weiterbildung in der QUA-LiS in Soest, Paradieser Weg 64, gemeinsam über die nächsten Schritte des Berichtswesens Weiterbildung. Ab 10 Uhr sind Interessenten eingeladen, um sich über Verfahren und Inhalte des Berichtswesens zu informieren. Auch der im MSW zuständige Abteilungsleiter, Ulrich Wehrhöfer, wird dabei sein. Alle Informationen sind ab nächster Woche auch im Internet unter www.berichtswesen-weiterbildung.nrw.de einsehbar.  

Da es weitaus mehr Anmeldungen als Plätze gab, mussten inzwischen zahlreiche Teilnahmewünsche schon abgewiesen werden. Dafür gibt es jetzt einen weiteren Info-Termin in Soest - am 25. April 2017.

"Lernen im Digitalen Wandel"

Als vierter Baustein des von der Landesregierung initiierten Dialogprozesses NRW 4.0 hat vor kurzem in Neuss der Kongress "Lernen im Digitalen Wandel" stattgefunden. Mit Fach­gesprächen, Kongressen und einer Internet­plattform ist das Thema „Lernen im Digitalen Wandel“ dabei von allen Seiten beleuchtet worden. Auch die Weiterbildung war an diesem Prozess beteiligt. Die Workshop-Diskussionen werden nun ausgewertet und die Thesen für das Leitbild zum "Lernen im Digitalen Wandel" auf Basis der Diskussionsbeiträge überarbeitet. Eine Dokumentation der Veranstaltung finden Sie auf dem Landesportal www.land.nrw:

  • Landesportal                             

© 2017 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 25.01.2017