Logo Qualitäts- und UnterstützungsAgentur

Zweiter Durchgang der Leitungsfortbildung PASS

16.11.2016. Nach dem erfolgreichen ersten Durchgang der 1. trägerunabhängigen Leitungsfortbildung PASS wird es von Dezember 2016 bis Juni 2017 einen weiteren Durchgang der Leitungsqualifizierung PASS geben. Die 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind informiert, dass es am 1. Dezember losgeht. Zielgruppe des zweiten Durchgangs sind wieder Leitungskräfte mit Personalverantwortung in der gemeinwohlorientierten Weiterbildung. Auch stellvertretende Leitungen oder Personen, die sich auf die unmittelbare Übernahme einer Leitungsfunktion vorbereiten, können an der Maßnahme teilnehmen. Voraussetzung ist die Zustimmung des Arbeitgebers. Teilnahme-Interessierte, die jetzt nicht zum Zuge kommen, werden auf die Warteliste für einen weiteren Durchgang im Jahr 2018 gesetzt.

Mit dabei ist als Kooperationspartner wieder der Gütesiegelverbund Weiterbildung e. V. Das bewährte Trainerteam - Stephanie Frenzer und Johannes Massolle von der Unternehmensberatung MOVE in Münster - ist ebenfalls wieder mit an Bord.

Auswirkungen digitaler Medien auf die Arbeit der Familienbildung

Die Familienbildung NRW beschäftigt sich in einem Innovationsprojekt im Rahmen des Wirksamkeitsdialogs seit zwei Jahren mit dem Thema Auswirkungen digitaler Medien auf das Familienleben und die daraus resultierenden Erfordernisse für die Einrichtungen der Familienbildung. Das Projekt wird vom Familienministerium gefördert. Am 22. November 2016 wird das Thema nun in einer Fachveranstaltung im Hotel Nikko in Düsseldorf, zu der auch Familienministerin Christina Kampmann kommen wird, diskutiert.

Arbeit der Supportstelle im Netz

Die Supportstelle Weiterbildung innerhalb der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW) in Soest präsentiert sich auch im Internet. Auf dieser und den nachfolgenden Seiten wird künftig die Arbeit der Supportstelle Weiterbildung nach innen wie nach außen transparent dargestellt, erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen wichtige Hinweise und die Beschäftigten der gemeinwohlorientierten Weiterbildung in NRW nützliche Tipps und Informationen. Die Internetpräsenz soll sich stetig weiter entwickeln. Dafür sind Hinweise und Anregungen von den Nutzerinnen und Nutzern stets herzlich willkommen!

Referenzmodell des Landes überarbeitet

Das Qualitätsmanagement-Modell nach Gütesiegelverbund Weiterbildung, das sich als dialog- und entwicklungsorientiertes QM-Modell bewährt hat, wurde unter Einbeziehung von Praktiker/innen aus den Einrichtungen, Gutachter/innen, des Fachbeirats sowie der Hinzuziehung von Experten aus der Fachwissenschaft überarbeitet.

Abschlussfachtagung der "Werkstatt Neue Formate" am 16.12.2016

16.11.2016. Zur Abschlussfachtagung der "Werkstatt Neue Formate - Einsatz digitaler Medien in der Weiterbildung" lädt der Lenkungskreis der Qualifizierungsmaßnahme am 16.12.2016 alle Interessierte und insbesondere auch die Teilnehmenden der Werkstatt in die VHS nach Duisburg ein. Die Veranstaltung beginnt am 16.12.2016 in der VHS, Steinsche Gasse 26, 47051 Duisburg um 10:00 Uhr und dauert bis etwa 13:30 Uhr. Mit dabei sind mit Impulsvorträgen Frau Prof. Dr. Ada Pellert (Rektorin der FernUniversität Hagen) und Herr Prof. Dr. Michael Kerres (Learning Lab der Universität Duisburg-Essen). Anmeldung ist erforderlich unter support-weiterbildung@qua-lis.nrw.de

"Lernen im Digitalen Wandel"

Als vierter Baustein des von der Landesregierung initiierten Dialogprozesses NRW 4.0 hat vor kurzem in Neuss der Kongress "Lernen im Digitalen Wandel" stattgefunden. Mit Fach­gesprächen, Kongressen und einer Internet­plattform ist das Thema „Lernen im Digitalen Wandel“ dabei von allen Seiten beleuchtet worden. Auch die Weiterbildung war an diesem Prozess beteiligt. Die Workshop-Diskussionen werden nun ausgewertet und die Thesen für das Leitbild zum "Lernen im Digitalen Wandel" auf Basis der Diskussionsbeiträge überarbeitet. Eine Dokumentation der Veranstaltung finden Sie auf dem Landesportal www.land.nrw:

  • Landesportal                             

© 2016 Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule - Letzte Änderung: 16.11.2016